Informationen zur ...

 

 

Wer kann teilnehmen?

Die Laufschule des EHC Gelsenkirchen ist für Kinder von 4-12 Jahren gedacht.
Mädchen und Jungen können hier unter fachkundiger Anleitung ihre ersten Versuche & Schritte auf dem Eis machen. Vermittelt wird die freie Bewegung auf dem Eis.

Was ist das Ziel?

Ziel ist es zunächst das Eislaufen - als Bewegungsform i.S.d. des Breitensportes - zu erlernen.
Wenn Interesse am Eishockeysport erkannt wird, können die Kinder später in einer sog. „Puckyschule“ näher ans Eishockey herangeführt werden, um schließlich in eine der vier Nachwuchsmannschaften (entsprechend ihrer Altersklasse) übernommen zu werden. 

 

Saisonabschluss 2016/2017
Saisonabschluss 2016/2017

 

Was wird benötigt?

Wichtig zum Schutz der Kinder ist das Mitbringen von Schutzkleidung (sofern vorhanden). 
Ihr Kind benötigt für die Laufschule KEINE Eishockeyausrüstung.
Bitte geben sie ihrem Kind aber - sofern vorhanden - einen Fahrradhelm, handelsübliche Handschuhe und Protektoren für Knie & Ellenbogen (z.B. vom Inline-Skaten) mit. 
Sollten sie keine Schlittschuhe besitzen können diese i.d.R. (in jeder Größe) über das Sportparadies (kostenpflichtig) ausgeliehen werden. 
Der Verein selbst verfügt zudem über ein kleines Kontingent von Schlittschuhen, Helmen & Protektoren, die kostenlos ausgegeben werden können. 
Sollte dies benötigt werden, sprechen sie uns bitte rechtzeitig an, da das Material begrenzt und unter Umständen nicht in jeder Größe & Anzahl vorhanden ist. 
Kommen sie in diesem Fall bitte deutlich früher zur Laufschule (ca.30-40 Minuten), damit die Sachen in Ruhe anprobiert/angepasst werden können).


Was kostet die Teilnahme?

Die ersten drei Einheiten (je 45 Minuten) an der Laufschule sind kostenlos.
Danach ist die weitere Teilnahme der Laufschule durch den Kauf einer übertragbaren 10-er Wertkarte für 30 Euro möglich. Die Karte erhalten sie während der Laufschule.
Alternativ würden wir uns natürlich auch über eine Mitgliedschaft in unserem Verein freuen


Noch ein Tipp:

Ziehen sie ihr Kind nicht zu warm an. Bedenken sie bitte: Es wird sich bewegen und Sport treiben. Sofern vorhanden ist atmungsaktive Kleidung, nicht zur warme Winterkleidung empfehlenswert. Besser nach der Stunde etwas Warmes anziehen.
Das Märchen, dass man in den Schlittschuhen dicke oder gar zwei Paar Socken anzieht stammt aus den Zeiten der Großeltern. Bitte unbedingt „normale“ Socken/Strümpfe tragen, welche aber mind. über den Knöchel bzw. bis über den Stiefelschaft reichen).


Sollten sie weitere Fragen haben, senden Sie uns eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder sprechen uns direkt vor Ort an.

Drucken