U13 geht mit 4. Sieg in Folge in die Weihnachtspause

Am Sonntag, zu sehr früher Stunde, machte sich die U13 auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Grefrath.

Gegner war die Spielgemeinschaft Grefrath/Krefeld, welche man im Hinspiel vor wenigen Wochen schon einmal knapp besiegen konnte.

Anders als im Hinspiel sollte das heutige Spiel jedoch anders ablaufen:

Sehr kontrolliert versuchte das junge Team der Schalker die Elemente aus dem Training der letzten Wochen umzusetzen.

Aufgeregt und unkonzentriert, aber mit viel Selbstvertrauen ging man ins Spiel und konnte das erste Drittel verdient mit 2:0 für sich entscheiden.

Es gelang den Gegner in die Verteidigung zurückzudrängen und das Spiel zu bestimmen, aber es sprang zu wenig Zählbares heraus.

Als im zweiten Drittel unerwartet der Anschlusstreffer fiel, kamen erkennbar kurz Zweifel und Unmut auf.  Der Gegner, angespornt durch das erzielte Tor, blies mit neuem Mut zur Aufholjagd.

Doch die Antwort der Haie kam postwendend und konsequent:

Mit drei Toren in knapp 40 Sekunden – zwei durch unseren Kapitän und eines durch unsere #76 Lorena, die ihr erstes Tor erzielte. (Glückwunsch!)

Damit war der Willen des Gegners sichtlich gebrochen – ein Schock von dem die SG sich nicht mehr erholte.

Das letzte Drittel war, ebenso wie das erste, eine solide Leistung, bei dem der ausgesprochen faire Gegner noch zwei weitere Tore hinnehmen musste.

Das Spiel konnte somit mit 7:1 gewonnen werden.

Damit geht die U13 zunächst mit einem positiven Abschluss in eine (leider) ungewisse Corona-Weihnachtspause.

 

SG Grefrath/EHC Gelsenkirchen 2000 e.V.  1:/7 (0:2/1:3/0:3

 

Spielbericht: C. Bach

Bildrechte: M. Bach

Drucken