U7 - gleich zwei Turniere zum Saisonende

Am 16. und 17.03.2019 mußten die Schalker Minihaie direkt zwei Tage hintereinander aufs Eis.

Am Samstag 16.03.2019 begann das Wochenende der kleinen Haie bereits früh morgens um 6:00 Uhr in der heimischen Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen.

Zum lezten Heimturnier der Saison waren alle in Übung,  so dass der Bandenaufbau, Schilderverteilung, Brötchen schmieren und Standaufbau super schnell voran ging.

Auch alle Mannschaften waren früh da und so startete das Turnier bereits um 7:29 Uhr !

Zuvor gab es eine Überraschung für Trainerin Barbara Glotzbach. Sie staunte nicht schlecht als ihr alle Kinder, die in der nächsten Saison die U 7 verlassen beim Auflauf weiße Rosen überreichten.

   
 

 

 

 

 

 

Unsere Haie traten zuerst gegen die kleinen Kufencracks aus der Nachbarstadt Herne an. Mit einem Sieg in der ersten Hälfte und einem Unentschieden in der Zweiten schafften die Haie einen Gesamtsieg.

Danach ging es direkt weiter gegen Krefeld, dort konnten die Haie mit einem Sieg und einer Niederlage ein Unentschieden erreichen.

Sodann war erstmal Zeit für eine Pause.

Gestärkt und mit neuen Anweisungen der Traininerin kämpften die Haie nun gegen die starken Duisburger Füchse und gingen zuerst überraschend in Führung, konnten dies aber nicht lange halten.

Trotz großer Anstrengung konnte eine Niederlage nicht verhindert werden. Dennoch waren alle glücklich und stolz, da das letzte Heimturnier viel besser ausgegangen ist als das erste.

Nach dem Spiel gab es neben Medallien und Weingummis auch noch belgische Waffeln und Würstchen.

 

Letztes Heimturnier Saison 2018/19

 

 

Am Sonntag mußte man trotz langer Anreise glücklicherweise nicht ganz so früh aufstehen. Um 10 Uhr ging es im niedersächsischen Nordhorn dann pünktlich los.

Aufgrund zwei Ausfällen konnte die Trainerin nur mit zwei Reihen antreten. Aber diese waren "heiß auf Eis" und kämpfen in allen drei Spielen wie noch nie zuvor.

Alle gaben bei ihrem letzten Saisonturnier nochmal alles, was sich zuerst gegen Nordhorn mit einem Sieg und einem Unentschieden auszeichnete.

Den Kindern des Herner EV gaben die Minihaie keine Chance und konnten sich  mit einem klaren Gesamtsieg verabschieden.  Die Torhüterin feierte den Sieg mit ihrer Mannschaft besonders da in dieser Partie ihr Tor torlos blieb.

In der Pause stärkten die Kids sich sodann mit Waffeln und teilten sich dabei die Kabine mit den Füchsen aus Duisburg.

Erst wurde gemütlich zusammen pausiert, sodann gegeneinander gespielt. Beide Trainer waren sich einig, dass bei den Kids der Spaß im Vordergrund stehen sollte.

Jeder der Schalker wußte, dass die Füchse ein paar sehr starke, erfahrene Spieler dabei hatten und nahmen sich daher vor, diese aufzuhalten. Das setzten sie auch hervorragend um und hielten stark dagegen. Und wenn dieses nicht gelang gab es ja glücklicherweise noch einen Goalie. Diese lief in diesem letzten Spiel nochmal zur Höchstform auf und fischte fleissig alles weg was über die Torlinie wollte.  Mit Erfolg kann man sagen, denn in der ersten Hälfte konnten die Füchse nur mit einem Tor Vorsprung zwei Punkte erringen, in der zweiten Hälfte trennten sie sich mit einem Unentschieden.

Ganz besonders freuten sich alle, dass Neuzugang Mio nach vielen erfolglosen Chancen im letzten Spiel endlich ein Tor gelang!

Ausgelassen feierten die Schalker dieses tolle Saisonende!

 

Die Saison hat mit Minibesetzung angefangen.  Alle Eishockey-Neulinge haben in dieser Saison viel gelernt und sich dank unserer Trainer zu einer starken Mannschaft entwickelt.

Die Kinder können sehr stolz sich sein. Man kann nur sagen: Weiter so !

 

 

 

 

 

Drucken